Platini hat eine Idee

WI2_8015 Kopie

Nach einer längeren Schreibblockade melde ich mich nun endlich zurück. Der folgende Artikel sollte am Montag als Kicker-Kolumne erscheinen, wird nun aber doch exklusiv nur auf blog.17 veröffentlicht.

Platinis Idee

Zuerst war ungläubiges Staunen, das konnte der Michel Platini doch nicht ernst meinen: eine Fußballeuropameisterschaft ohne Gastgeberland, verteilt vielleicht über mehr als zehn Länder! Inzwischen hat sich breite Zustimmung eingestellt, alle halten die Idee nun für smart, in Krisenzeiten für notwendig, mindestens aber mal für so, dass man einen Versuch zum 60-jährigen Jubiläum dieses Wettbewerbs machen sollte.

Nur mein Freund Thomas will sich nicht so recht anfreunden mit Michels Plan. Klar, werden Sie sagen, der Thomas ist wahrscheinlich so ein unverbesserlicher Fußballromantiker, den kann man nicht überzeugen! Und tatsächlich ist Thomas sicher ein besonderer Fan. Er reiste 2006 quer durch die Republik („wie Franz, nur ohne Heli!“), traf Menschen aus aller Welt, trank mit ihnen mal bayrisches Weißbier, mal Kölsch oder Pils und veränderte so, quasi als kosmopolitischer Multiplikator, das Bild von Deutschland in der Welt! Deutschland machte in Sachen Sympathie einen Salto vorwärts, wurde zu einem weltoffenen, modernen Land, das ist sogar bei englischen Fußballfans angekommen!

„Diese Chance des Gastgebers gibt es dann nicht mehr, wenn wir so einen Champions-League-Modus aus Plastik spielen“, sagt Thomas heute und schwärmt: „Du hättest die Freude und den Stolz der Menschen in Polen und der Ukraine erleben sollen!“ Dort war Thomas im vergangenen Sommer natürlich auch und hat schon wieder für die Völkerverständigung gearbeitet!

Aber dann denke ich auch, dass es doch ebenso gute Argumente für Platinis Vorschlag gibt: wir brauchen keine neuen Stadien bauen, alle bekommen einen kleinen Teil vom Ganzen. Außerdem, sitzen nicht die meisten Fans doch nur vor dem TV und realisieren kaum, in welchem Stadion überhaupt gespielt wird? Und schließlich kann man dem enttäuschten Bewerber Türkei doch einfach das Finale in Istanbul zusichern!

Doch halt, je länger ich überlege, desto mehr komme ich zu einem anderen Schluss: einerseits hat die Türkei Besseres verdient. Schon beim Thema EU haben wir sie mehrfach zurück ins Wartezimmer geschickt! Andererseits und vor allem ist mir aber die wirkliche Ursache für das ganze Problem klar geworden: Platinis Erweiterung der EM auf 24 statt 16 Mannschaften! Damit wird nicht nur der Spielmodus hässlich, sondern die EM für fast alle auch unfinanzierbar. Das führt dann logisch zur Gastgeberlosen Europameisterschaft.  Die halten zumindest Thomas und ich für eine Schnapsidee.