„Gewinnen macht mehr Spaß als verlieren“

Im Rahmen unserer Interviewreihe „Fußball und Führung“ lesen Sie heute den ersten Teil. Gerade vier Wochen im Amt hat TRAINER DOMINANT (TD) seinen Club ziemlich umgekrempelt. Blog.17 traf TD am Rande des Trainingslagers kurz vor dem Saisonstart.

blog.17:

Herr TD, können Sie uns bitte kurz einen Überblick geben, wie Sie mit ihrem Team arbeiten?

TD:

Wenn ich ein Team übernehme, muss ich die Dinge schnell in eine Richtung bringen von der ich überzeugt bin. Einer muss die Richtung vorgeben und die Verantwortung übernehmen und das bin nun mal ich! Das Team muss meinen Weg mitgehen, sonst funktioniert es nicht.

blog.17:

Sie haben sich in den ersten Wochen von einigen Spielern getrennt und die Mannschaft ziemlich radikal umgebaut.

TD:

Das war notwendig und ich bin überzeugt, dass es richtig ist. Wir sind alle Profis und da kann ich nicht immer Rücksicht auf persönliche Befindlichkeiten nehmen. Am Ende geht es um den Club. Der hat mich verpflichtet und wir alle müssen unseren Job machen, Trainer wie Spieler. Und der Job heißt Erfolg haben. Wenn da einer nicht mitzieht, muss man sich trennen.

blog.17:

Aber müssen Sie nicht auch die Spieler mitnehmen und Sie von Ihrer Strategie überzeugen?

TD:

Was heißt überzeugen, auch sie haben eine Aufgabe zu erfüllen. Wenn jeder seinen Job erledigt, haben wir alle gemeinsam Erfolg. Ich bin dafür verantwortlich, dass jeder weiß, was seine Aufgabe ist und alles dafür tut, sie zu erfüllen. Ich erwarte von meinen Spielern Disziplin und jeder muss sich dem gemeinsamen Ziel unterordnen.

blog.17:

Geht das nur mit Druck?

TD:

Druck haben wir immer, weil wir Erfolg haben wollen. Ohne Druck leistet der Mensch nicht maximal. Wir alle brauchen Druck, um Höchstleistungen abzuliefern. Fußball ist nun mal ein Wettbewerb. Wenn ich mich nicht wehre, verliere ich und mein Gegner gewinnt. Wer das nicht kapiert, sollte kein Profifußballer werden!

blog.17:

So werden Sie aber nicht unbedingt der Freund Ihrer Spieler!

TD:

Das ist auch nicht mein wichtigstes Ziel. Wichtiger ist Respekt und Verantwortungsgefühl für den Club. Das müssen auch die Spieler verstehen. Wir sind Profis und kein Kegelclub, wo es nur um Spaß geht. Außerdem bin ich davon überzeugt, dass wir Spaß haben, wenn wir erfolgreich sind. Gewinnen macht mehr Spaß als Verlieren!

blog.17:

Vielen Dank für das Gespräch!

In der nächsten Ausgabe unserer Interviewreihe „Führung und Fußball“ treffen wir auf den TRAINER INITIATIV.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s