Start in die Jubiläumssaison

50 Jahre Bundesliga – gerade rechtzeitig zur neuen Saison bin ich aus dem Urlaub zurück, das Werder-Spiel gegen den Meister Dortmund habe ich noch in Italien geschaut!

Mein Club Werder Bremen hat dabei trotz der knappen Niederlage einen ziemlich guten Start hingelegt. Wegen meines Urlaubs habe ich von der Vorbereitung (die ja sehr offensichtlich vielversprechend verlief) und der Pokalpleite in Münster (gar nicht so vielversprechend) kaum etwas mitbekommen – deshalb waren die 90 Minuten in Dortmund für mich der erste wirkliche Eindruck der neuen Mannschaft. Und dieser Eindruck macht mich sehr optimistisch, dass Werder in der 50. Ausgabe der Bundesliga nach zwei problematischen Jahren wieder einen Schritt nach vorne machen wird! Nicht mehr und nicht weiniger als das!

Die „Werder-Zäsur“ des Sommers war deutlich und mutig. Aber sie war nicht nur notwendig, sondern scheint auch gut zu funktionieren: die Trennung von früheren Stars war wirtschaftlich, in vielen  Fällen auch sportlich richtig und die Neuverpflichtungen, allesamt aus der Kategorie „keine Stars, aber viel Potenzial“, deuteten an, dass sie Werder nach vorne bringen wollen und können.

Selbstverständlich darf man nicht den Fehler machen, zu viel von diesem neuen Team zu erwarten. Sollte sie dauerhaft im oberen Drittel mitspielen, wäre das wohl eher eine Überraschung. Es geht zunächst vor allem darum, den negativen Trend der vergangenen Spielzeiten zu drehen und sich selbst und den Fans zu signalisieren, dass an der Weser wieder etwas aufgebaut wird. Ein Team, das hungrig ist, als verschworene Gemeinschaft auftritt und sich durch einsatzfreudigen und mutigen Fußball auszeichnet, kann die Zuschauer im Weserstadion auf Neue begeistern und verlorene Sympathien zurückgewinnen.

Ich war schon immer davon überzeugt, dass für den Aufbau eines erfolgreichen (Fußball-) Teams neben den individuellen fußballerischen Fähigkeiten der einzelnen Spieler auch und besonders der Charakter der Spieler und der Zusammenhalt des Teams entscheidend für den Erfolg sind.

Ein erfolgreiches Team (ich nenne das dann ein „Winning Team“) hat eine grundlegende Philosophie, die gekennzeichnet ist durch gemeinsame Werte und Regeln des Teams. An diesen Werten und Regeln hält das Team fest und alles andere baut darauf auf. Ob diese Werte vom Trainer vorgegeben werden oder aus einer Diskussion des Teams entstehen, ist nicht so entscheidend. Fußballteams sind selten demokratisch! Wichtig ist, dass die gemeinsame Basis von allen getragen werden kann, weil alle davon überzeugt sind. Ein solches Winning Team kann dann auch mit Niederlagen und kleinen Krisen umgehen, weil es sich immer wieder auf die einmal definierte Basis besinnen kann!

Ich werde auf das Thema „Wie baue ich ein Winning Team?“ noch ausführlicher eingehen, aber ich denke, dass der erste Spieltag allen Werderfans Mut gemacht hat, dass Werder in dieser Hinsicht auf einem guten Weg ist.

Vielleicht mag viele überraschen, dass die aktuelle Zäsur wiederum von Thomas Schaaf durchgeführt wird und man nicht auch in der Führung völlig neu begonnen hat. Wir in Bremen stehen aber nun mal auch für Kontinuität. Da, wo andere Clubs schnell den Trainer auswechseln und die Mannschaft unangetatstet lassen, haben wir nun den Versuch unternommen, am Trainer festzuhalten und stattdessen die Mannschaft neu zu strukturieren. Das ist ein spannendes Experiment und ob dieses Experiment erfolgreich sein wird, bleibt abzuwarten. Ein Detail am Freitag im Spiel gegen Dortmund, nämlich das ungewöhnlich emotionale Jubeln von Thomas Schaaf nach dem Ausgleich, zeigte aber schon sehr deutlich, wie engagiert und motiviert Thomas Schaaf die Arbeit mit dieser neuen Mannschaft angeht. Das ist das beste Zeichen für die These, dass er nach wie vor genau der Richtige für Werder ist!

Advertisements

2 Gedanken zu „Start in die Jubiläumssaison

  1. In vielen deiner Thesen magst du hoffentlich recht behalten, aber mit Arnautovic und Elia kann ich mir kein Winingteam vorstellen, gerade wenn es mal nicht so läuft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s