The Football Club Social Alliance

Dieser Artikel ist erscheint am 6. August 2012 als meine Kolumne im Kicker Sportmagazin.

Solange die Bundesliga noch in den Startblöcken für die historische Jubiläumssaison steckt, hat man Zeit, sich mal mit zeitloseren Themen des Fußballs zu beschäftigen.

Immer mehr Fußballclubs engagieren sich im sozialen Bereich und sprechen auch darüber. Mein Club Werder Bremen ist in diesem Feld sicher ein Vorreiter. In diesem Jahr wurde das vielfältige Engagement in eine übersichtliche Struktur unter den Claim „Werder bewegt – lebenslang“ gestellt.

Besonders spannend ist dabei ein Projekt, mit dem ich auch persönlich in den vergangenen Monaten immer wieder zu tun hatte: The Football Club Social Alliance.

Angestoßen durch die Initiative von Gigi Oeri, der früheren Präsidentin des FC Basel, haben sich bislang fünf Fußballclubs aus verschiedenen europäischen Ländern zusammengeschlossen, darunter neben dem FC Basel und Werder Bremen auch Bayer Leverkusen, Austria Wien und Hapoel Tel Aviv.

„Together we inspire“ ist der Claim der Alliance und will ausdrücken, dass hier Vereine, sonst Konkurrenten auf dem Platz, gemeinsam die verbindende Kraft und die Werte des Fußballs nutzen wollen, um jungen Menschen in Krisengebieten der Welt zu helfen.

Seit 2007 gab es Projekte zum Beispiel im Sudan, in Sri Lanka, Palästina oder zuletzt in Uganda. Dabei werden sogenannte „Young Coaches“, junge Erwachsene aus den Projektländern, im Bereich Fußballtraining und Organisation ausgebildet. Diese Coaches werden dann zu echten Multiplikatoren und Vorbildern, über die man Tausende Kinder und Jugendliche erreicht und sie außer im Fußball auch über Themen wie Gesundheit, Bildung, HIV-Prävention, oder Friedensarbeit informiert.

Ich weiß, dass es die mittelfristige Zielsetzung der Alliance ist, noch weitere Clubs zu gewinnen und sich dabei auch noch internationaler aufzustellen: Englische Clubs aus der Premier League sowie Vereine aus den Niederlanden zeigen im Moment großen Interesse. Außerdem sollen in Zukunft auch europäisch oder global aktive Unternehmen die Alliance in ihrer Arbeit unterstützen. Damit  könnten Spielräume erweitert aber auch die Aufmerksamkeit in der Gesellschaft für diese Idee gesteigert werden. Verdient hat sie es!

Advertisements

Ein Gedanke zu „The Football Club Social Alliance

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s